KOSA
Kopp Sailer Architekten





© 2022

Walpi
Vierseitenhof Walpertsweiler

Bilder

Das Projekt sieht ein Umnutzungskonzept für eine in idyllischer Weiherrandlage gelegene Hofstelle vor. Die Hofstelle wurde vor ihrem Leerstand als ortstypische kleinbäuerliche Landwirtschaft genutzt und ist in ein Umfeld aus einer sehr differenzierten natürlichen Kulturlandschaft eingebettet. So finden sich hier Streuobstwiesen, Feuchtbiotope und Weideflächen für Vieh. Weiter gehören zu der Hofstelle auch eine Schnapsbrennerei, Stallungen und Scheunen.
Die Umnutzung der Gebäude sieht eine Verdichtung durch zusätzliche Wohnflächen vor. Das Bauernhaus wird durch weitere Wohnungen ausgebaut. In eines der beiden Scheunengebäuden wird die Energiezentrale des Hofs integriert, welche aus Solarthermie und einer Stückholz- Pelletheizung besteht. Weitere, noch nicht genutzte Nebengebäude werden zunächst vor dem Zerfall bewahrt und nur die Hüllen saniert.
Ziel der Umnutzung ist es, hier durch die Schaffung von flexiblen Wohnungen generationenübergreifende Lebensmodelle zu ermöglichen und die vorgefundenen Kulturflächen einer neuen Bewirtschaftung bzw. Renaturierung zuzuführen.